Keine Schonzeit für Idlib

Astana-Garantiemächte diskutieren in Ankara über die Zukunft Syriens

  • Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Das Gipfeltreffen der Astana-Garantiemächte in Ankara am Montag wurde je nach Perspektive unterschiedlich gewertet. In deutschen Medien standen scheinbare und reale Differenzen zwischen den drei Präsidenten aus der Türkei, Russland und Iran sowie die Gefahr einer Massenflucht von Menschen aus Idlib im Vordergrund. Türkische Medien hoben die Standfestigkeit des türkischen Präsidenten Erdogan hervor, der vor allem gegen »die Terroristen östlich des Euphrat« - gemeint sind die syrischen Kurden - vorgehen werde.

Russische Medien konzentrierten sich auf die Orientierung der drei Länder bezüglich regionaler Kooperation über Syrien hinaus und iranische Medien auf die Forderung des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani nach dem Abzug der US-Truppen aus Syrien: »Die illegale Anwesenheit amerikanischer Truppen auf syrischem Boden bedroht die territoriale...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 393 Wörter (2773 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.