Wenn das Matching nicht passt

Arbeitsmarktstudie: Suchende Betriebe und Jugendliche finden häufig nicht zusammen

Gütersloh. Die Zahl der Jugendlichen, die eine Ausbildung beginnen, ist in Deutschland in den vergangenen Jahren wieder gestiegen. Doch trotz dieser positiven Entwicklung fänden Betriebe und Jugendliche seltener zueinander, heißt es in dem am Mittwoch in Gütersloh veröffentlichten »Ländermonitor berufliche Bildung 2019« der Bertelsmann Stiftung. So suchten 79 000 Jugendliche im vergangenen Jahr erfolglos eine Lehrstelle, während 58 000 Ausbildungsplätze unbesetzt blieben.

Die Gründe für solche »Passungsprobleme« seien vielfältig, hieß es. In 44 Prozent der Fälle hielten entweder Betriebe die Bewerber nicht für geeignet oder die Jugendlichen fanden den Betrieb nicht attraktiv genug. Bei einem Drittel der unbesetzten Stellen gebe es einfach keine Bewerber für den angebotenen Au...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 349 Wörter (2551 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.