Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Brandenburg als Krone der Schöpfung

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wenn zum Einheitsfest am 3. Oktober in Kiel das Land Brandenburg auftritt, dann ist Gott mit ihm. Staatssekretär Thomas Kralinski präsentierte am Mittwoch einen Werbefilm, in dem Brandenburg anhand der Schöpfungsgeschichte vorgestellt wird. Titel: »Das Paradies vor der Haustür«. Selbst Gott wird bemüht, »um für einen Besuch in unserem schönen Land zu werben«. Früher dienten Szenen der Großstadthektik dazu, um die Vorzüge Brandenburgs anzupreisen, erinnerte Kralinski. Nun werde die Schöpfung der Maßstab sein.

Zwar kollidiert das ein wenig mit dem seit zwei Jahren eingesetzten Werbespruch »Brandenburg - es kann so einfach sein«, aber Werbung hat ihre eigenen Gesetze, und sogar das Paradoxe hat da seinen Platz. Als Musik ist der Werbefilm mit dem klassischen Stück »Die Moldau« von Bedřich Smetana unterlegt. ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.