Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Glückliche Menschen

Auf E-Mountainbikes beschert die Radrunde Allgäu viel Spaß und etwas Zwiespalt.

  • Von Michael Müller
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Die Sennerei ist ein großes, altes, dreistöckiges, backsteinrotes Haus mit weitem Dachüberstand und einem Hofladen. Sie gehört zum Siedlungsfleck Hopfen, hier beginnen die Allgäuer Alpen. Die Kundschaft parkt gerade mit einem Auto, fünf Mountainbikes und einem gesattelten Pferd.

Das Auto ist schnell wieder weg, die Räder gehören uns, das Pferd, ein Brauner, heißt Witalij. Sein Reiter, Felix, sitzt auf einer Holzbank und futtert Berg- und Wildblumenkäse, zwei der Hopfener Hausmarken. Sein Pferd stupst ihn mitunter an, und er gibt ihm dann einen kleinen Happen aus der Westentasche. »Läckerli«, sagt Felix. Er ist Schweizer und auf Witalijs Rücken schon seit zwei Wochen von Luzern in Richtung Wien unterwegs: tagsüber soweit die beiden es gemütlich schaffen, nachts Himmel als Dach und Moos als Bett, Morgenwäsche am Bach. Totale Entschleunigung, meint Felix. Er wolle später was darüber schreiben.

Wir, zwei Reporterinnen und zwei Re...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.