Einfacher Test mit ernsten Folgen

Die Frühdiagnose von Trisomien wird Kassenleistung - die Debatte dazu geht weiter

  • Von Ulrike Henning
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
Eine Medizinisch- Technische Assistentin überprüft die Blutprobe einer schwangeren Frau.

Der Bluttest auf die Trisomien 13, 18 und 21 kann ab 2021 Kassenleistung werden, beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) für das Gesundheitswesen am letzten Donnerstag. Voraussetzung für die Aufnahme in den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist die Verabschiedung einer Versicherteninformation bis Ende 2020.

Nun wurden vor der Entscheidung des G-BA durchaus noch Bedenken geäußert. Mehrere Bundestagsabgeordnete, Behindertenverbände, freie Hebammen und das Gen-Ethische Netzwerk forderten sogar, die Entscheidung noch einmal zu verschieben und kritische Aspekte ausführlicher zu diskutieren. Die Abgeordnete Corinna Rüffer (Grüne) gehörte zu den Initiatorinnen der Orientierungsdebatte zum Thema im Bundestag, die im April stattfand, aber ohne konkrete Ergebnisse blieb.

Auch Rüffer drängt darauf, dass die Diskussion weiter gehen muss. Sie sieht unter anderem die hohe Fehlerrate des Tests, der sich in ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 618 Wörter (4380 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.