Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Einfacher Test mit ernsten Folgen

Die Frühdiagnose von Trisomien wird Kassenleistung - die Debatte dazu geht weiter

  • Von Ulrike Henning
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Der Bluttest auf die Trisomien 13, 18 und 21 kann ab 2021 Kassenleistung werden, beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) für das Gesundheitswesen am letzten Donnerstag. Voraussetzung für die Aufnahme in den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist die Verabschiedung einer Versicherteninformation bis Ende 2020.

Nun wurden vor der Entscheidung des G-BA durchaus noch Bedenken geäußert. Mehrere Bundestagsabgeordnete, Behindertenverbände, freie Hebammen und das Gen-Ethische Netzwerk forderten sogar, die Entscheidung noch einmal zu verschieben und kritische Aspekte ausführlicher zu diskutieren. Die Abgeordnete Corinna Rüffer (Grüne) gehörte zu den Initiatorinnen der Orientierungsdebatte zum Thema im Bundestag, die im April stattfand, aber ohne konkrete Ergebnisse blieb.

Auch Rüffer drängt darauf, dass die Diskussion weiter gehen muss. Sie sieht unter anderem die hohe Fehlerrate des Tests, der sich in ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.