Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Geldhäuser können trotz Minizins Stress ab

Finanzaufsicht stellt kleinen und mittleren Banken in Deutschland ein gutes Zeugnis aus

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die internationale Klimadebatte findet in deutschen Banken und Sparkassen keinen rechten Widerhall. Die meisten Vorstände stehen bei der Berücksichtigung von Klimarisiken »noch am Anfang«, sagte Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling am Montag während einer Online-Pressekonferenz in Frankfurt am Main. »Die Mehrheit setzt sich damit nicht auseinander.« So lautet eines der wenigen überraschenden Ergebnisse im Stresstest 2019, der kleine und mittlere Banken erfasste.

Bundesbank und die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hatten bis Ende Juni 1412 Banken und Sparkassen zu ihrer aktuellen und zukünftigen Ergebnislage und Widerstandsfähigkeit ausführlich befragt. Ergebnis: Trotz Niedrigzinsen, konjunktureller Eintrübung und Handelsstreitigkeiten führen die Banken auf einem sicheren Kurs. »Eine Seenot sehen wir zur Zeit nicht«, fasste Wuermeling die Ergebnisse des mittlerweile vierten Stresstests seit 2013 zusammen.

...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.