Das Reh als Sündenbock

Ein skurriler Vorschlag, aus Klimaschutzgründen mehr Wild zu jagen, stößt bei Waldexperten auf Unverständnis

  • Von Harald Lachmann
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.
Mehr Jagd auf rehe bringt nichts.

Jeder dritte Quadratmeter in Deutschland ist waldbedeckt. Das ist gut so, denn Wälder sind unverzichtbare Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel. Forscher der ETH Zürich errechneten unlängst, dass großflächiges Aufforsten die wirksamste Waffe gegen die globale Erwärmung ist. Denn Bäume binden große Mengen CO2. Umso mehr macht es betroffen, dass der Wald derzeit selbst am Klima leidet.

Doch blinder Aktionismus, wie ihn Bayerns Landtagsgrüne derzeit verbreiten, dürfte kaum der rechte Weg sein. Deren Fraktionschef Ludwig Hartmann bläst seit Kurzem zur verschärften Hatz auf Rehe im Wald. Denn gerade durch sie sieht er zunehmend den Klimaschutz gefährdet. Sein Argument: Weil sie junge Pflanzen verbeißen, behinderten sie eine natürliche Waldverjüngung. Das aktuelle Fichtensterben sei eine Folge davon, so Hartmann.

Allerdings strecken deutsche Jäger jährlich «weit über eine Million Rehe und damit mehr als je zuvor» nieder, wie de...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 711 Wörter (4793 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.