Block »Emil« geht vom Netz

500-Megawatt-Anlage im Kohlekraftwerk Jänschwalde als zweite von sechs abgeschaltet

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Im Montagabend um 17 Uhr ging im Braunkohlekraftwerk Jänschwalde Block E (»Emil«) in die Reserve. 500 Megawatt Leistung sind damit vom Netz genommen. Der Block kann jedoch bei Bedarf innerhalb von zehn Tagen betriebsbereit gemacht und dann innerhalb von 24 Stunden angefahren werden. Vor genau einem Jahr war Block F (»Friedrich«) mit ebenfalls 500 Megawatt in die Sicherheitsreserve übergegangen.

Dass nun beide Anlagen nicht mehr aktiv sind, hat weithin sichtbare Auswirkungen. Denn Block E und F teilten sich Kühltürme, die künftig nicht mehr die großen weißen Dampfschwaden ausstoßen, wie Paul Donath erläutert. Der 27-Jährige ist Fachingenieur beim Instandhaltungsmanagement. Vor einem Jahr hat er mit einem Team von 30 Kollegen Neuland betreten. Er musste den ersten abgeschalteten Kraftwerksblock so vorbereiten, dass er in den nächsten vier Jahren im Fall der Fälle möglichst schnell und effizient wieder benutzt werden kann. Dazu werde...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 498 Wörter (3598 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.