Streitpunkt künstliche Befruchtung

Konservative Kreise sind gegen die Öffnung für Alleinstehende und Lesben

  • Von Ralf Klingsieck, Paris
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Mit einer großen Demonstration am Sonntagnachmittag in Paris, zu der mehr als 200 000 Teilnehmer aus dem ganzen Land erwartet wurden, haben konservative Kräfte gegen die gesetzliche Freigabe künstlicher Befruchtung für alle Frauen protestiert. Über das entsprechende Gesetz wird gegenwärtig im Parlament debattiert und in einer Woche abgestimmt.

Zur Demonstration aufgerufen hatten mehr als 20 Organisationen, die auch schon im März 2013 gegen das Gesetz über die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare in Paris 1,4 Millionen Demonstranten mobilisiert hatten. Diesmal fehlte allerdings der Rückhalt durch die rechtskonservative Partei der Republikaner (LR), von der seinerzeit mehr als 70 führende Politiker an der Spitze mitdemonstriert hatten. Von denen nahm fast niemand teil und mehr als zwei Drittel der LR-Abgeordneten wollen für das Gesetz stimmen oder sich der Stimme enthalten. Seinerzeit wie jetzt sprachen sich die katholische Ki...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.