Rebellion im Regierungsviertel

Tausende Menschen nehmen an Blockaden und Protesten im Zentrum Berlins für bessere Klimapolitik teil

  • Von Georg Sturm
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Der Potsdamer Platz in Berlin hat sich am Montagmittag in ein Wohnzimmer verwandelt. Zwischen Mauerresten und Sony Center haben etwa 2000 Klimaaktivist*innen der Bewegung »Extinction Rebellion« (zu Deutsch: Rebellion gegen das Aussterben, kurz »XR«) die Straßenkreuzung blockiert und es sich auf alten Sofas und Sesseln gemütlich gemacht. Pflanzen und Bilder zieren Bücherregale, auf einer Kommode steht eine Sanduhr. Das Logo der globalen Klimabewegung soll symbolisieren, wie die Zeit verrinnt, um den Klimawandel effektiv bekämpfen zu können. Für die Dringlichkeit zu Handeln steht auch der gewählte Beginn der Straßenblockade um fünf nach Zwölf. Mit dieser Aktion startet auch in Deutschland die weltweite Blockadewoche von »Extinction Rebellion«. Aktionen in ganz Berlin sollen bei der Bundesregierung Druck erzeugen, damit sie den ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 722 Wörter (5069 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.