Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Stillstand fürs Klima

Das Aktionsbündnis »Extinction Rebellion« legte Verkehr in Städten lahm

Berlin. Der Aufstand begann am Montagmorgen. Das Klimaaktionsbündnis »Extinction Rebellion« blockierte in Metropolen weltweit Straßen, um auf die gravierenden Auswirkungen des Klimawandels hinzuweisen. In Berlin versammelten sich zum Auftakt der Aktionswoche rund Tausend Aktivisten an der Siegessäule und am Potsdamer Platz. Demonstranten stellten Blumentöpfe, Sofas, Tische und Stühle auf die Kreuzung. Während Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) bei den gewaltfreien Protesten schon vorab »gefährliche Angriffe auf den Straßenverkehr« witter...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.