• Politik
  • Besetzung der EU-Kommission

Gewichtige Stellvertreter

Wenig Kritik an »Exekutivvizepräsidenten« Vestager, Timmermans und Dombrovskis

  • Von Katja Herzberg
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Wohl in dem Wissen, dass ihre Kandidatur am wenigsten umstritten ist, durften die politischen Schwergewichte aus Ursula von der Leyens Vorschlag für die neue Kommissarsriege als letztes vor den EU-Parlamentariern vorsprechen. Am Dienstag waren der Christdemokrat Valdis Dombrovskis, Sozialdemokrat Frans Timmermans und die Liberale Margarete Vestager vor ihre Fachausschüsse geladen.

Dombrovskis erntete prompt Lob vom Grünen-Abgeordneten Sven Giegold. Der Kandidat für das Amt des zukünftigen »Exekutivvizepräsidenten« für »Eine Wirtschaft im Dienste der Menschen« hat sich auf einen neuen Aktionsplan für einen nachhaltigen Finanzsektor verpflichtet. Damit habe Dombrovskis erkannt, dass die Finanzmärkte zum Kampf gegen die Klimakrise beitragen müssen. »U...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.