Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Oberhof kämpft um seine Zukunft

Die Übernachtungszahlen in dem Touristenort sind seit Jahren rückläufig

  • Von Sebastian Haak
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Wenn man nicht wüsste, dass das ziemlich unmöglich ist, könnte man annehmen, Claudia Scheerschmidt habe die Touristengruppe bestellt, die sich da am Parkscheinautomaten des Parkplatzes am Grenzadler in Oberhof zu schaffen macht. Eben noch hat Scheerschmidt Sätze gesagt wie: »Und dann kommt der Gast und steht vor diesem Automaten und merkt, dass er nicht genügend Kleingeld dabei hat.« Dann war sie in das Rennsteighaus gestürmt, das diesem Parkplatz steht - um zu demonstrieren, dass es hier drinn nicht möglich ist, einen Schein in Kleingeld zu verwandeln. Und beim Verlassen des Gebäudes stehen nun tatsächlich drei mittelalte Touristen vor der Maschine. Und stehen. Und lesen. Und stehen. Und lesen. Und beginnen zu kramen.

Zwei Frauen haben Nordic-Walking-Stöcke in den Händen, die ihnen alsbald lästig werden, als sie in ihren Portemonnaies nach Münzen suchen. Der Mann geht nach ein paar Minuten zum Auto zurück und kramt nach weiterem ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.