Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Er ist ein Thüringer

Schmalkalden. Das Rätseln um den faltbaren DDR-Strandkorb, der auf Usedom aufgetaucht ist, hat ein Ende: Er stammt aus einem Handwerksbetrieb in Schmalkalden in Thüringen. Selbst Strandkorbhersteller in Heringsdorf kannten den vor 50 Jahren produzierten »Strandkorb light« nicht, der gefaltet in einen Trabi passte. Erfinder des tragbaren Strandmöbels war Tischler Walter Weyrauch, sagte dessen Sohn Ralf am Donnerstag. Wie sich der heute 72-J...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.