• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/Main

Für immer neu

Funke im Pulverfass: Die Tänzerin Valeska Gert

  • Von Stefan Malta
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Valeska Gert (1892-1978) war eine weltberühmte Künstlerin: »Eine dolle Nummer, eine hervorragende Tänzerin, eine außerordentliche Frau«, schrieb Kurt Tucholsky 1921 über sie in der »Weltbühne«. Und Elisabeth Castinonier sah damals in ihr »Rotkäppchen, Großmutter und der böse Wolf«. Heute ist sie in der breiten Öffentlichkeit vergessen, obwohl es viele Bücher von ihr und über sie gibt.


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.