• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/Main

Hysterie in nächster Generation

Was passiert mit erwachsenen Kindern, wenn sich ihre Eltern trennen? Ein Roman von Helga Flatland

  • Von Sabine Neubert
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Eine Scheidungsgeschichte - ist das eine Tragödie oder eine Komödie? Wohl beides! Glaubt man Statistikern, so werden im gut situierten europäischen »Mittelstand« mindestens 50 Prozent aller Ehen geschieden, wahrscheinlich noch mehr. In Helga Flatlands Roman »Eine moderne Familie« neigt sich die Waagschale doch mehr zur Komödie. Die Umstände sind gelinde gesagt außergewöhnlich.

Helga Flatland: Eine moderne Familie.
A. d. Norweg. v. Elke Ranzinger. Weidle, 308 S., br, 25 €.

Eine ganz normale Familie - das sind Mama Torill und Papa Sverre, deren lang schon erwachsene Kinder Liv, verheiratet mit Olav, Ellen und Hakon sowie die Enkel Agnar und Hedda - feiert den 70. Geburtstag des Großvaters in einem kleinen italienischen Badeort an der Riviera. Noch zum Geburtstag vor einem Jahr hatte Sverre der Familie für den Siebzigsten eine große gemeinsame Reise verspro...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 546 Wörter (3576 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.