Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
  • Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/Main

Die Sehnsucht nach solidarischen Kollektiven

Industrielle Arbeitsbeziehungen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen seit dem 18. Jahrhundert

  • Von Jörg Roesler
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Klassenkampf, Sozialpartnerschaft und Betriebsgemeinschaft - das sind die zentralen Stichworte in diesem Band. Er fällt in zweierlei Hinsicht gegenüber Veröffentlichungen mit ähnlicher Thematik auf: Zum einen konzentriert sich dieser auf eine Region in Ostdeutschland, das sogenannte Mitteldeutschland, also auf Sachsen-Anhalt, Thüringen und vor allem Sachsen. Deren Wirtschafts- und Sozialgeschichte ist vergleichsweise wenig erforscht, im Gegensatz etwa zu der Nordrhein-Westfalens, Baden-Württembergs und anderer westdeutscher Bundesländer mit Industriestandorten, die ihr Entstehen - wie im Fall Sachsens - der Industriellen Revolution verdanken, die Ende des 18. Jahrhunderts auch in Deutschland begann. Letzteres erklärt die zweite Auffälligkeit dieser Publikation - die gewaltige Zeitspanne, die hier beleuchtet wird: 200 Jahre.

• Michael Schäfer/Swen Steinberg/Veronique Töpel (Hg.): Industrielle Arbeitsbeziehungen in Mitt...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.