• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/Main

Von falschem Pathos und fragwürdigen Parolen

Ludwig Elm über sein Leben, ein garstig Lied und ein uneiniges, unfriedliches Land

  • Von Manfred Weißbecker
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Konservatismus - ein uraltes und doch immer wieder neues Thema. Groß war und ist der Bedarf, seine Geschichte zu durchforsten, seine gegenwärtige Situation sowie seine Perspektiven zu ergründen. Ludwig Elm lieferte dazu als führender Konservatismusforscher der DDR tiefgründige kritische Analysen und klärende, weithin gebilligte Aussagen.

Ludwig Elm: Geschichte eines Historikers. Erinnerungen aus drei deutschen Staaten.
PapyRossa, 395 S., br., 28 €.

Das Ende der DDR, für deren antifaschistisches und sozialistisches Anliegen er eintrat, bedeutete keineswegs auch ein Ende seines wissenschaftlichen Arbeitens über eine der wichtigsten politisch-ideologischen Grundströmungen der deutschen Gesellschaft; markiert war mit der »Wende« lediglich das Ende staatlich unterstützter Lehre und Publikation der Ergebnisse seiner Forschungen und Auffassungen über jene, die ...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 670 Wörter (4937 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.