• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/Main

Von falschem Pathos und fragwürdigen Parolen

Ludwig Elm über sein Leben, ein garstig Lied und ein uneiniges, unfriedliches Land

  • Von Manfred Weißbecker
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Konservatismus - ein uraltes und doch immer wieder neues Thema. Groß war und ist der Bedarf, seine Geschichte zu durchforsten, seine gegenwärtige Situation sowie seine Perspektiven zu ergründen. Ludwig Elm lieferte dazu als führender Konservatismusforscher der DDR tiefgründige kritische Analysen und klärende, weithin gebilligte Aussagen.

Ludwig Elm: Geschichte eines Historikers. Erinnerungen aus drei deutschen Staaten.
PapyRossa, 395 S., br., 28 €.

Das Ende der DDR, für deren antifaschistisches und sozialistisches Anliegen er eintrat, bedeutete keineswegs auch ein Ende seines wissenschaftlichen Arbeitens über eine der wichtigsten politisch-ideologischen Grundströmungen der deutschen Gesellschaft; markiert war mit der »Wende« lediglich das Ende staatlich unterstützter Lehre und Publikation der Ergebnisse seiner Forschungen und Auffassungen über jene, die ...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.