Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hoffnung aus Holzmodulen

Schulbauoffensive: Richtfest für 430 neue Plätze in Lichtenberg

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Sonnige Stimmung herrscht am Montagvormittag an der Sewanstraße 43 in Berlin-Friedrichsfelde. Denn Senat und Bezirk Lichtenberg können Richtfest feiern für den dritten Neubau der Schulbauoffensive aus Holzmodulen, um dringend benötigte Plätze in Bildungseinrichtungen zu schaffen. Nicht dabei ist die erkrankte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD).

Im Januar soll die dreizügige Grundschule in der Sewanstraße mit einer Kapazität für rund 430 Schüler ihren Betrieb aufnehmen. »Wir müssen mit dem Termin keine große Angst mehr haben«, versichert Architekt Andreas Krawczyk. Die Abstimmungen zwischen den Partnern für die Errichtung seien bei diesem dritten Bau noch einmal besser geworden, berichtet er. Bereits zum Schuljahresbeginn im August wurden in Marzahn-Hellersdorf die Integrierte Sekundarschule Mahlsdorf sowie ebenfalls in Lichtenberg die Grundschule in der Konrad-Wolf-Straße in Betrieb genommen.

Doch sonst gibt es offenbar ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.