Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

UFO bläst zum Streik

Gewerkschaft fordert Tarifvertrag von der Lufthansa

  • Von Rainer Balcerowiak
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat am Montag Streiks bei der Lufthansa sowie den Konzerntöchtern Cityline, Eurowings, Germanwings und dem Joint-Venture-Partner SunExpress angekündigt. Gefordert werden gestaffelte Gehaltserhöhungen sowie Tarifverträge zur betrieblichen Alterssicherung und zu Teilzeit.

Für die Gewerkschaft könnte dies eine Art »letztes Gefecht« werden. Nach Korruptionsvorwürfen, Rücktritt bzw. Abberufung der Vorstandsmehrheit und internen Auseinandersetzungen, die mehrere Gerichte beschäftigen, befindet sich UFO in einer schweren Krise. Dies manifestiert sich auch in drastisch gesunkenen Mitgliederzahlen der einst sehr kampfkräftigen Organisation.

Die Lufthansa verweigert jegliche Verhandlungen, da sie die Legitimität des alten und des amtierenden Vo...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.