Geschäfte mit der Pandemie

Die Weltbank hilft im Gesundheitsnotfall mit Geldern aus einer Anleihe - Investoren kassieren damit üppige Zinsen

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Leben, Autos, Schiffe - Versicherer versichern alles, was sich einigermaßen sicher kalkulieren lässt. Heikel wird es bei eigentlich unkalkulierbaren Risiken wie Terroranschlägen, Mondlandungen oder Epidemien. Diese sind vergleichsweise selten und lassen sich daher mit den gängigen mathematischen Formeln nicht erfassen. In solchen Spezialfällen lagern Versicherungskonzerne ihre Risiken gerne auf die Kapitalmärkte aus. Solche »Verbriefungen«, erfunden in den 1990er Jahren, decken nach Angaben der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich mittlerweile 15 Prozent des weltweiten Versicherungsgeschäftes ab.

In der Praxis legen Rückversicherer wie die Munich Re in München oder die Schweizer Swiss Re millionenschwere Anleihen auf und verkaufen die Anteile an diesen »Katastrophen-Wertpapieren« auf den internationalen Finanzmärkten. Reiche Privatanleger und institutionelle Investoren werden mit hohen Zinssätzen gelockt. Tritt das »Schadens...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 555 Wörter (3934 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.