Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Alarm im Kinderzimmer

Kinder und Jugendliche orientieren sich beim Alkoholkonsum an ihren Eltern

  • Von Angela Stoll
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Seien es ein, zwei Bier vor dem Fernseher oder ein Glas Wein zum Abendessen - worauf sollte man achten, wenn man als Erwachsener vor Kindern Alkohol trinkt?

Eltern sind Vorbilder, sie sind Orientierungspunkte für Kinder - und das schon im Kleinkindalter. Darauf hinzuweisen, ist uns sehr wichtig. Man sollte nicht denken: Meine Kinder sind noch so klein, die bekommen ja gar nicht mit, dass ich Alkohol konsumiere. Das ist nicht der Fall. Dessen sollte man sich von Anfang an bewusst sein und entsprechend mit Alkohol umgehen. Das heißt zum einen, dass es nicht selbstverständlich ist, dass man alkoholische Getränke zu Hause hat oder täglich trinkt. Zum anderen sollte es nicht vorkommen, dass es auf einem Fest nur alkoholische Getränke gibt. Erwachsene sollten sich darüber bewusst sein, dass es für ein Kind eine Belastung ist, wenn es erlebt, dass die Eltern betrunken sind. So etwas gehört nicht in die Familie und sollte nicht vorgelebt ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.