Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Klimapaket belastet vor allem Ärmere

DIW-Studie: Ziele bis 2030 nicht zu erreichen

Berlin. Das Klimapaket der Bundesregierung belaste vor allem private Haushalte mit niedrigen Einkommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) am Donnerstag vorgelegte Untersuchung. Zudem reiche der geplante CO2-Preis nicht aus, um die Klimaziele 2030 in den Bereichen Verkehr und Gebäude zu erfüllen.

Die Bundesregierung will ab 2021 im Verkehr und bei Gebäuden einen Preis für den Ausstoß des Treibhausgases CO2 einführen. Das verteuert Brennstoffe aus Öl und Erdgas und soll einen Anreiz für den Kauf klimafreundlicher Autos und Heizungen setzen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.