Eine Frage der Schwerpunktsetzung

Brandenburgs Linkspartei meint, dass elternbeitragsfreie Kitas durchaus zu finanzieren wären, wenn es die künftige Koalition wollen würde

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Brandenburgs Linkspartei will elternbeitragsfreie Kindergärten.

»Noch nie hatte es ein Finanzminister in der Geschichte des Landes Brandenburg so einfach, noch nie hatte ein Finanzminister so gute Startbedingungen wie jetzt«, meint der Finanzminister auf Abruf, Christian Görke (Linkspartei).

Zwar hat das Land Brandenburg knapp 18 Milliarden Euro Schulden. Es zahlte aber in den vergangenen Jahren einen Teil seiner Kredite ab und baute für schlechte Zeiten eine beachtliche Rücklage von zwei Milliarden Euro auf. Dennoch erwecken SPD, CDU und Grüne zum nahen Ende ihrer laufenden Koalitionsverhandlungen hin den Eindruck, viele ihrer Wahlversprechen ließen sich nun leider doch nicht halten. Das habe ein Kassensturz ergeben.

Tatsächlich sind nicht alle Verheißungen finanzierbar. Das ist keineswegs überraschend. Finanzminister Görke hatte bereits einige Wochen vor der Landtagswahl am 1. September vor denen gewarnt, die den Bürgern »alles versprechen«. Im nd-Interview formulierte er damals: »Ganz ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 531 Wörter (3352 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.