Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

750 Seminare mit 12 000 Teilnehmern

Bei den Landtagswahlen im September in Sachsen und Brandenburg wurde die AfD zweitstärkste politische Kraft - auch in Thüringen könnte sie am Wochenende gut abschneiden. Das spendenfinanzierte Bündnis »Aufstehen gegen Rassismus« will der AfD und ihren rechten Parolen etwas entgegensetzen. Es organisiert regelmäßig Stammtischkämpfer*innen-Seminare, bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen sollen, mit rassistischen Sprüchen umzugehen und diese gezielt zu kontern.

Das Bündnis hat sich 2016 gegründet. »Wir wollen die rote Linie zwischen Nazistrukturen und demokratischen Kräften neu ziehen«, sagt Christian, einer der Koordinatoren von »Aufstehen gegen Rassismus«. »Wir wollen M...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.