Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

unten links

Erinnern Sie sich noch, wie die Rente mit 67 ins Spiel kam? Was für eine Aufregung damals. Inzwischen wirkt das fast schon wie die gute alte Zeit. Denn die Fachleute rechnen unentwegt, und nun fand jemand bei der Bundesbank heraus: 69. Wenn es so weitergeht mit der Lebenserwartung der Deutschen, dann darf man in Zukunft frühestens mit 69 Jahren Rente geben. Das ist fast 70. Und das ist 30 vor 100. Einerseits. Andererseits sind ja viele Senioren noch total fit, verstopfen den Jakobsweg, suchen die Spaßbäder heim und schnappen den Werktätigen gleich früh bei Ladenöffnung die tollsten Angebote der Woche weg. Also warum eigentlich nicht Rente erst mit 69? Oder mit 73, wie es das Institut der deutschen Wirtschaft schon mal vorgeschlagen hatte. Nur so, als Idee. Geld allein macht ja bekanntlich nicht glücklich. Und Vorfreude ist die schönste Freude. Je länger man warten und sich an seinen Rentenpunkten laben darf, desto mehr Vorfreude. Man kann gar nicht genug davon bekommen. wh

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln