• Politik
  • Elektronische Nachrichten im Netz

Als Daten global wurden

Vor 50 Jahren begann die Geschichte der elektronischen Nachricht im Netz.

  • Von Fritz Jörn
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Am 29. Oktober 1969 um halb elf soll der Student Charley Kline die erste elektronische Nachricht über das Arpanet von seinem Rechner in Los Angeles zum 500 Kilometer entfernten Zentralrechner im Silicon Valley geschickt haben. Übermitteln wollte er das Wort »login« (Anmeldung), doch schon nach der ersten Silbe stürzte Klines Rechner ab. Eine gute Stunde später klappte es dann, der erste Datenaustausch zwischen zwei Rechnern.

Es war der Beginn des im Auftrag der US-Airforce entwickelten Computernetzwerks Arpanet (Advanced Research Projects Agency Network), einem Vorläufer des Internets, der damals allein vom Militär, einigen Unternehmen und Wissenschaftlern genutzt werden konnte. Organisiert war jenes »Datenpaketnetz« in seinen Grundzügen schon ähnlich wie das heutige Internet: Daten wurden über - damals fünf - Knotenpunkte übertragen, die teilnehmenden Rechner wurden über das sogenannte Internetprotokoll (IP) identifiziert und Dat...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1102 Wörter (7888 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.