Auf die Strümpfe gemacht

Christoph Links und Hannes Bahrmann durchschreiten das letzte Jahr der DDR

  • Von Karlen Vesper
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Es ist wie ein Déjà-vu. Kein Wunder, man war dabei. Diese Zeitreise zurück in die Vergangenheit befördert jedoch auch Vergessenes zutage, lässt noch einmal die Stimmung im »kleinen Ländle« DDR im Herbst ’89 aufleben, erinnert an Akteure, von denen manche nicht mehr unter uns weilen und die damals für etwas ganz anderes auf die Straße gegangen sind, sich die Köpfe heiß debattiert und schlaflose Nächte verbracht hatten, als dann über uns gekommen ist. Alles umsonst?

In jenem Jahr, als DDR-Bürger aufbrachen, das »Ancien Régime« zu stürzen, feierten die Franzosen den 200. Jahrestag ihrer Großen Revolution, die bekanntlich auch nicht die Träume und Sehnsüchte des »gemeinen Mannes« erfüllte; den radikalen Jakobinern folgten die Thermidorianer, die Imperator Napoleon den Weg ebneten. Laut Walter Markov habe sich manches hie und dort »vom Ablauf her in der Tat ähnlich abgespielt und auch ähnliche Verblüffung parat gehalten. Es sind 1789 a...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.