Wenn Gletscher warme Füße bekommen

Forschungsprojekt zeigt Zusammenhang zwischen Eisschmelze und einem Ableger des Golfstroms.

  • Von Andreas Knudsen
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Helheim oder Niflheim war das Reich der Toten in den Sagas der Wikinger und war kalter, nebliger und eisiger Ort. An diese Beschreibung müssen die skandinavischen Entdecker gedacht haben, als sie einen der größten Gletscher Grönlands, gelegen an der südöstlichen Küste, so benannten. Der Helheimgletscher mündet in den Sermilik-Fjord, der etwa 100 Kilometer lang, 5 bis 12 Kilometer breit und bis zu 920 Meter dick ist. Etwa vier Prozent des jährlichen Eisverlustes beim grönländischen Eisschilde steuert allein dieser Gletscher bei. Aber nicht nur deshalb ist er ein interessantes Studienobjekt für Glaziologen, sondern auch wegen seiner schnellen Rückzüge und Vorstöße in den vergangenen rund 100 Jahren, in denen Beobachtungen und später Messungen vorgenommen wurden.

Zwischen 1933 und 1972 rückte der Gletscher vor, durchlebte zwei turbulente Jahrzehnte mit Vorstößen und Rückzügen und einer Stabilisierungsphase, bis 2014 eine Rückzugsphas...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 769 Wörter (5296 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.