Was bringen negative Bauzinsen?

Rabatt beim Immobilienkredit

  • Von Alexander Sturm
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Zinstalfahrt und kein Ende: Wer eine Wohnung oder ein Haus kaufen will, findet immer billigere Immobilienkredite. Es gibt erste Gedankenspiele für negative Bauzinsen - auch weil die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Strafzinsen für Einlagen von Banken verschärft hat. Was heißt das für Verbraucher?

Was würden negativ verzinste Immobilienkredite bedeuten?

Angenommen, Wohnungs- oder Hauskäufer nehmen Baugeld mit einem Minus-Zins auf, dann bekommen sie einen Rabatt von der Bank: Statt Zinsen auf ihr Darlehen zu bezahlen, müssten sie den aufgenommenen Immobilienkredit nicht einmal komplett zurückzahlen: Bei 200 000 Euro aufgenommener Summe wären es zum Beispiel nur 199 000 Euro. Und die Zinslast auf Tilgungen würde komplett der Vergangenheit angehören.

Gibt es schon Minus-Bauzinsen in Deutschland?

Noch nicht, sagen Experten. Doch die Zinsen für Kredite mit zehnjähriger Bindung sind bei guter Bonität unter die 0,5-Prozent-Marke gefallen, beobac...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.