Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Null Prozent« ist nicht kostenlos

Ratenkredit

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Weihnachten steht vor der Tür. In der Finanzbranche herrscht im Herbst immer Hochkonjunktur, denn der Konsum auf Pump ist in dieser Jahreszeit besonders verbreitet. Für Banken sind Ratenkredite ein gutes Geschäft. Der neue Flachbildfernseher, die Urlaubsreise zwischen den Jahren oder die Couch fürs Wohnzimmer - es gibt viele Gründe, warum Verbraucher ihr Konto überziehen.

Wer teure, und manchmal auch billige Produkte kauft, kann üblicherweise dazu einen Ratenkredit abschließen, im Geschäft oder im Internet. Mancher Verkäufer lockt Kunden sogar mit einer Null-Prozent-Finanzierung. Doch solche Ratenkredite haben Tücken. Beispielsweise bleibt oft unklar, was TV-Gerät oder Waschmaschine am Ende wirklich kosten. Der Produktpreis verschwindet gewissermaßen in den Klauseln des Kreditvertrages.

Die Krux mit der Laufzeit

Gerade bei scheinbaren Null-Prozent-Krediten kann auch die Laufzeit sehr kurz sein, und danach wird es dann ri...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.