Häftling Hans braucht Hilfe

Bei Gefangenen mit besonderem Betreuungsbedarf gelten andere Rehabilitationsziele.

  • Von Andreas Boueke
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.
In der Außenstelle Theenhausen der JVA Senne arbeitet Jörg Glang (links) als Bereichsleiter im Vollzugsdienst.

Der Häftling hätte nichts dagegen, wenn sein Name in der Zeitung stünde. Aber das sei keine gute Idee, meint der uniformierte Beamte, der mit im Raum sitzt. »Manchmal müssen wir unsere Inhaftierten vor sich selber schützen«, sagt Jörg Glang, Bereichsleiter im Vollzugsdienst. Also bekommt der junge Mann einen fiktiven Namen: Hans.

Hans ist 24 Jahre alt und seit knapp einem Jahr inhaftiert. Voraussichtlich muss er noch bis 2021 im Hafthaus Theenhausen bleiben, einer Außenstelle von Europas größter Einrichtung des offenen Strafvollzugs, der Justizvollzugsanstalt Senne bei Bielefeld. Das Personal ist auf die Inklusion von verhaltensauffälligen Straftätern spezialisiert. Jörg Glang kennt die Akte von Hans: »Bei ihm fing die Institutionalisierung schon in der Kindheit an, mit verschiedenen Jugendhilfeeinrichtungen. Außerdem hat er eine körperliche Einschränkung. Seine Voraussetzungen, das Leben zu meistern, waren von Beginn an schlecht....

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1286 Wörter (8400 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.