Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Finnen feiern Pukki-Party

Suomis Fußballer schaffen es erstmals zur EM

  • Von Steffen Trumpf, Helsinki
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

»Wunder geschehen, weil Gott existiert. Und Teemu Pukki.« Das twitterte die evangelisch-lutherische Kirche Finnlands nach der erfolgreichen Qualifikation zur Europameisterschaft der finnischen Nationalmannschaft, dem größten Moment der Fußballgeschichte des Landes. Ganz Finnland feierte eine einzige große Pukki-Party: Der ehemalige Schalker und heutige finnische Nationalheld Teemu Pukki genehmigte sich schon in der Umkleidekabine einen tiefen Schluck aus der Sektflasche. Am Tag nach der großen Feier schrieb die Mannschaft auf ihrem offiziellen Twitter-Konto: »Wenn all das nur ein Traum gewesen ist, dann war das der süßeste Traum überhaupt. Bitte weckt uns nicht auf.«

Mit einem 3:0 (1:0)-Erfolg über Liechtenstein hat das Team um Leverkusens Keeper Lukas Hradecky am Freitagabend das geschafft, was Generationen von finnischen Fußballern über 80 Jahre lang vergeblich versucht haben. Mehr als 30 Mal in Serie scheiterten die Finnen da...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.