Werbung

unten links

Die Glühweinsehnsucht erwacht wieder. Endlich wieder nach allen Regeln der Lebensmittelchemie (Zucker!) irgendwie trinkbar gemachte Rotweine umringt von Anti-Terror-Panzersperren auf Deutschlands schönsten Verkehrsknotenpunkten hinter die Binde kippen. Für die Vegetarier darf natürlich nicht die zwangsläufige Pilzpfanne vom Schwenkgrill fehlen. Erstaunlich ist vor allem die Reihenfolge. Wenn die Leute vorher mit zweifelhaften Alkoholmischgetränken abgefüllt worden wären und dann diese grauenhaft-besinnlichen Regen-Wind-Restmüll-Freiluft-Vergnügungsstätten aufsuchen würden, dann könnten sie sich ja mit Fug und Recht auf verminderte Schuldfähigkeit berufen. Sie suchen diese Unorte jedoch nüchtern auf. Und anstatt einfach wegzugehen, flüchten sie dort in den Alkohol, weil es anders gar nicht zu ertragen wäre. Und wenn sie dann schon mal da sind, kommen noch Socken, Kerzen und Drechselarbeiten ins Säckel. Wohl als Mahnmal für zu Hause. nic

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!