Vorreiter mit Vorsprung

SPD, CDU und Grüne nehmen sich viel vor und unterschreiben Koalitionsvertrag

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Koalitionsvertrag von SPD, CDU und Grünen ist am Dienstagnachmittag unterzeichnet worden. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), der CDU-Landesvorsitzende Michael Stübgen und Grünen-Fraktionschefin Ursula Nonnemacher unterschrieben das Dokument im Landtag.

Ungewöhnlich bei einer solchen Zeremonie ist, dass der kleinste Koalitionspartner zuerst das Wort ergreift. Doch aus gegebenen Anlass trat Ursula Nonnemacher vor den beiden Männern ans Mikrofon. Einer der Unterhändler der Grünen bei den Koalitionsverhandlungen, der Baudezernent von Frankfurt (Oder), Jörg Gleisenstein (Grüne), war am Montag mit dem Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit, kam dort aber nicht an. Passanten fanden den 46-Jährigen zusammengebrochen auf dem Gehweg und alarmierten Rettungskräfte. Gleisenstein starb im Krankenhaus. Für die Polizei sieht es nach gegenwärtigem Kenntnisstand nicht nach einem Verkehrsunfall aus, sondern nach gesundheitlichen Problemen. Nonnemacher b...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.