Eisenfaust

Personalie

  • Von Alexander Isele
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Es gibt sicher angenehmere Posten als den des Polizeichefs in Hongkong. Am Dienstag wurde Tang Ping Keung, bekannt als Chris Tang, an die Spitze der 31 000 Polizeikräfte der chinesischen Sonderverwaltungszone befördert. Seinem Vorgänger, dem zurückgetretenen Stephen Lo, diente er zuvor als Vize.

In einem Interview vor der Ernennung mit der »South China Morning Post« forderte Tang die Bevölkerung Hongkongs auf, sich gegen die Protestierer zu stellen - die Polizeikräfte könnten alleine die Proteste nicht beenden. Dazu beschwerte er sich, dass die Einwohner mit zwei Fingern auf die Polizei zeigen würden, aber die Gewalt aufse...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.