Krypto-Königin

Personalie

  • Von Kurt Stenger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.
Die OneCoin-Gründerin Ruja Ignatova soll Anleger betrogen haben.

Einst wurde Ruja Ignatova als »Krypto-Königin« gefeiert, heute ist sie die vom FBI meist gesuchte Finanzkriminelle. Ihr Bruder Konstantin packte als Mittäter gegenüber Ermittlern nun umfassend aus. Zudem sprach ein New Yorker Gericht jetzt den Anwalt und Helfer Mark Scott wegen Verschwörung zum Zwecke von Geldwäsche und Bankbetrug schuldig.

Die Geschichte begann im Jahr 2014, als die frühere McKinsey-Beraterin Ignatova in Sofia die Organisation OneCoin/OneLife ins Leben rief, ein intransparentes Geflecht von Firmen, die teils an Offshore-Standorten registriert waren. Die gebürtige Bulgarin, die 1990 im Alter von zehn Ja...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 299 Wörter (2048 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.