Werbung

Grüne wechseln ihre Doppelspitzen

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: 1 Min.

Axel Vogel und Ursula Nonnemacher bildeten die Doppelspitze der Grünen-Fraktion im brandenburgischen Landtag. Vor einer Woche wurde Axel Vogel von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) zum Umweltminister ernannt, Ursula Nonnemacher wurde Sozialministerin. Darum mussten die Grünen eine neue Fraktionsspitze wählen. Am Dienstag haben sie es getan. Die neue Doppelspitze besteht aus Benjamin Raschke und Petra Budke. Raschke sitzt seit 2014 im Landtag und hatte zusammen mit Nonnemacher das Spitzenkandidaten-Duo bei der Landtagswahl am 1. September 2019 gebildet. Auch im Landesverband gibt es eine Doppelspitze. Vorsitzende sind bisher noch Petra Budke und Clemens Rostock, der am 1. September ebenfalls in den Landtag einzog.

Bei den Grünen war es bisher üblich, dass die Landesvorsitzenden nicht zugleich Abgeordnete sind. So bleibt es auch. Budke und Rostock treten zurück. Am 7. Dezember soll ein Parteitag im Seehotel Templin neue Landesvorsitzende wählen. Mit Stand vom Dienstag bewerben sich Gerhard Kalinka, Alexandra Pichel und Julia Schmidt.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln