Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Künftiger Beginn nicht mehr vorm 1. Juli?

Kein Ende im Dauerstreit um die Sommerferien

  • Von Jürgen Holz
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Ferien dauern - je nach Bundesland - sechs oder sieben Wochen. Die jeweiligen Ferienzeiträume wechseln von Jahr zu Jahr von Bundesland zu Bundesland. Über diese Regelung gibt es seit Jahren Streit.

Unlängst hat sich die Kultusministerkonferenz erneut mit dieser Problematik befasst, weil Berlin und Hamburg neue Regeln bei der Terminfestlegung für die Sommerferien forderten und das breite Zeitfenster enger fassen möchten. Wie erwartet ist es aber zu keiner Einigung gekommen. In Aussicht gestellt wurde lediglich, auf der Kultusministerkonferenz im Dezember 2020 eine Neuordnung der Sommerferientermin für die Jahre 2025 bis 2030 zu prüfen.

Bisher sind die 16 Bundesländer auf fünf Gruppen verteilt, von denen drei (Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern) einen relativ frühen und zwei (Baden-Württemberg und Bayern) eine...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.