Neue Anführerin gesucht

Die deutschen Biathleten starten ins Jahr eins ohne Laura Dahlmeier.

  • Von Andreas Morbach
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Einen festen Termin, abseits von Loipe und Schießstand, gibt es für Denise Herrmann bei ihrer Rückkehr nach Östersund schon. Zwischen dem Weltcupstart am Samstag mit den gemischten Staffeln und dem finalen Rennen, der Frauenstaffel acht Tage später, bleibt den Biathleten in Mittelschweden viel Zeit für private Unternehmungen. Was die 30-jährige Herrmann unter anderem für eine neue Plauderrunde mit Ida Ingemarsdotter und Anna Haag nutzen will, zwei Freundinnen aus gemeinsamen Langlaufzeiten.

»Wir haben wieder ein Kaffee-Date ausgemacht. Die beiden haben mit dem Leistungssport inzwischen aufgehört, eine von ihnen hat auch schon ein Kind und ist verheiratet. Da stellt man dann immer fest: Hach, man wird ja doch älter«, erzählt Herrmann im Gespräch mit dem »nd«. Das Treffen mit den früheren Weggefährtinnen ist ein Lichtblick im skandinavischen Spätherbst, wo es bereits halb drei nachmittags dunkel wird - an einem Ort, den Herrmann pri...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.