Unter Verdacht

Personalie

  • Von Martin Ling
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Eine Unschuldsvermutung ist es nicht: Seit vergangenem Donnerstag befindet sich Maltas Ex-Stabschef Keith Schembri wieder auf freiem Fuß. Zwei Tage zuvor war er festgenommen worden, nachdem er tags zuvor von seinem Posten zurückgetreten war. Der Druck auf ihn war rund um die Ermittlungen zum Mord an der investigativen Journalistin Daphne Caruana Galizia 2017 zu stark geworden. Dass er wieder freigelassen wurde, wirft angesichts der Verdachtsmomente Fragen nach der Unabhängigkeit der maltesischen Justiz auf.

Sicher ist, dass die Journalistin Schembri auf dem Schirm hatte. 20 Minuten vor ihrem Tod am 16. Oktober...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.