Zöpfe des Widerstands

Das Künstlerinnen-Kollektiv MalaJuntaKlan in Kolumbien steht für den kollektiven Widerstand der Schwarzen

  • Von Anna-Lena Dießelmann, Cali
  • Lesedauer: ca. 8.0 Min.
Künstlerin Teca: »Wir hinterlassen Botschaften in der Stadt.«

Die Sonne knallt auf das Pflaster, der Schweiß läuft über die Stirn, Lärm von vorbeifahrenden Lastern und Bussen erstickt jedes Gespräch. Eine ganze Gruppe Frauen bemalt mit Sprühdosen und Pinseln eine Lärmschutzwand inmitten der südkolumbianischen Millionenstadt Santiago de Cali. Unter ihnen eine zierliche Frau mit einem großen Afro. Sie malt geschwungene Linien, verflechtet diese zu bunten Mustern, schließlich lässt sich erkennen, dass sie Zöpfe malt. Diana Tenorio Caicedo unterzeichnet das riesige Wandbild mit Teca, ihrem Künstlernamen in der Szene.

Frau sein und Schwarz sein

Für Teca, eine junge Frau aus Cali, sind Zöpfe ein mystisches Symbol, eine perfekte Verbindung von zwei Themen, die ihr Leben prägen: Frau sein und Schwarz sein. Beides gehört zusammen. Und beide Themen haben eine lange Geschichte in Kolumbien. Eine Geschichte des Widerstands, wie Teca meint: »Frau und Schwarz sein hat immer bedeutet, sich verteidigen z...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1653 Wörter (10839 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.