Wie Ärzte im Mittelalter

Bis die Schwarte kracht: In der Reality-Serie »The Butcher« wird der beste Metzger der USA gesucht

  • Von Jan Freitag
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
»Seht nur den sanften Schnitt«, ruft es aus der Jury

Messer sind keine Waffen in der Küche. Für Menschen wie Seth sind Messer Freundinnen, Geliebte, Wegbegleiter. Wie er das Edelstahl betrachtet, sechs Zoll lang, wie er den Rosenholzgriff berührt, geschwungen schön, wie er die Kerbe darin schildert, mit der er es vorm Fremdgehen bewahrt. Für dieses Messer, daran lässt der passionierte Jäger aus Ohio keinerlei Zweifel, ist er bereit zu töten. Wenngleich keine Nebenbuhler, sondern Tiere. Und zwar Tausende, ach: Abertausende davon. Was halt so zusammenkommt, wenn ein vollbärtiger Riese wie dieser 38-jährige als Metzger arbeitet. Und er möchte der beste der USA werden.

In der Show »The Butcher«, die ab heute auf History startet, wird der »beste Schlachter« der USA gecastet. Sechs Donnerstage lang treten jeweils vier »Master-Butcher«, wie der Sprecher die Kandidaten mit bärig-sanftem Eisenbiegerbass aus dem Off beschreibt, gegeneinander an, um mal mehr, mal weniger essbare Lebewesen nach allen...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 589 Wörter (3920 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.