Industrie 4.0 braucht einen Sozialstaat 4.0

Auch in einer digitalen Welt müssen die Menschen eine Perspektive auf gute Arbeit, verlässliche soziale Sicherung, Selbstbestimmung und persönliche Entfaltung haben, meint Katrin Mohr

  • Von Auch in einer digitalen Welt müssen die Menschen eine Perspektive auf gute Arbeit, verlässliche soziale Sicherung, Selbstbestimmung und persönliche Entfaltung haben, meint Katrin Mohr
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Digitalisierung wird häufig als bedrohliches und disruptives Szenario beschrieben: Ein »digitaler Tsunami« rollt demnach über unsere Gesellschaften hinweg, wird Millionen von Arbeitsplätzen kosten und einen grundlegenden Umbau unseres Systems des Wirtschaftens und der sozialen Absicherung unausweichlich machen.

In der Tat wird die Digitalisierung - ganz zu schweigen von der Dekarbonisierung - zu tiefgreifenden Veränderungen von Arbeit und Leben führen und sehr wahrscheinlich stehen wir eher noch am Anfang dieser Prozesse. Das besagen zumindest die Ergebnisse des »Transformationsatlasses« - einer Umfrage unter Betriebsräten aus 2000 Betrieben, mit der die IG Metall im Frühjahr dieses Jahres den Stand und die Auswirkungen der digitalen Transformation in ihren Branchen vermessen hat.

Prognosen über Beschäftigungseffekte sind immer mit Unsicherheiten behaftet. Folgt man der Mehrzahl der neueren Studien, so wird der digitale Wandel jedoc...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 576 Wörter (4031 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.