Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rückrufaktion ins Unbezahlbarland

Görlitz wirbt mit einer ungewöhnlichen Kampagne um Weggezogene

  • Von Miriam Schönbach, Görlitz
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Mutter, Vater, Kind und Kegel - alle sollen sie kommen: Der Landkreis Görlitz startet eine deutschlandweite »Rückrufaktion ins Unbezahlbarland«. »Wir laden drei Familien mit Wurzeln in der Region zu einem Schnupperwochenende ein und wollen ihnen damit wieder Lust auf die Region machen«, sagt Projektkoordinator Ingo Goschütz. Interessierte können sich bis Ende Dezember für die ungewöhnliche Rückkehrerinitiative der sächsischen Stadt bewerben. Auch Freunde und Verwandte sind aufgerufen, ehemalige Görlitzer für den Ausflug in die alte Heimat anzumelden - ins unbezahlbar schöne Land.

So spaßig die Aktion klingt, so ernst ist der Hintergrund. In den vergangenen 30 Jahren hätten gerade junge Menschen die Region wegen Ausbildung, Studium oder auf der Suche nach Arbeit verlassen. »Damals war alles rar, heute gibt es im Landkreis Görlitz coole Jobs, kurze Wege, Natur, Kultur, alte Freunde und vielleicht die Großeltern in der Nähe«, sagt Go...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.