Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Stress auf hohem Niveau

Mehr als die Hälfte der Beschäftigten fühlt sich bei der Arbeit gehetzt

Berlin. Hetze und Stress belasten einer Studie zufolge die Arbeitnehmer in Deutschland. Die Situation bessere sich seit Jahren nicht, sagte der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann am Donnerstag in Berlin bei der Vorstellung des diesjährigen DGB-Index »Gute Arbeit«. Drei Viertel der Betriebe führten die Belastungsanalysen zum Schutz der Gesundheit gar nicht erst durch, die das Arbeitsschutzgesetz vorsehe. Hoffmann forderte die Bundesregierung auf, der Forderung der Gewerkschaften nach einer Anti-Stress-Verordnung nachzukommen. Arbeitnehmervertretungen empfahl er, Missstände bei den Behörden zu melden.

Laut dem diesjährigen Index »Gute Arbeit« geben 53 Prozent der Arbeitnehmer an, sich häufig gehetzt zu fühlen. Jeder Vierte sagt, die Arbeit ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.