Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Vom Staat im Stich gelassen

Andreas Fritsche zum drohenden Aus für eine Gedenkstätte

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Es ist ein Steinchen mehr im Mosaik und es entsteht ein schlimmes Bild: die AfD driftet immer weiter nach rechts und feiert einen Wahlerfolg nach dem anderen, und der Staat lässt aufrechte Antifaschisten im Stich.

Da bestreitet das Finanzamt die Gemeinnützigkeit der Vereinigung der Verfolgen des Naziregimes VVN-BdA und bringt sie damit in finanzielle Schwierigkeiten. Da setzt der Berliner Bezirk Spandau zwar eine Gedenktafel an den früheren Standort eines 1940 von den Nazis entfernten jüdischen Friedhofs, bezahlt aber nicht für die Pflege der damals nach Berlin-Weißens...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.