Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Mord an Jan Kuciak vor Gericht

In der Slowakei beginnt der Prozess gegen die Männer, die den Journalisten getötet haben sollen

  • Von Jindra Kollar, Prag
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Slowakische Medien haben es nachgerechnet: Seit dem Mord an Ján Kuciak und seiner Lebensgefährtin Martina Kušnírová am 21. Februar 2018 bis zum Prozessbeginn sind 666 Tage vergangen. Fast zwei Jahre, in denen die Polizei zum Teil sehr schleppend ermittelte, obwohl die Verdächtigen bereits wenige Tage nach der Tat bekannt waren.

Das Verfahren gilt als das bedeutendste in der Geschichte der Republik Slowakei und wird ebenfalls mit großer Aufmerksamkeit vom Ausland verfolgt. Angeklagt sind der slowakische Unternehmer Marian Kočner als Auftraggeber sowie Alena Z., Miroslav M. und Tomáš S. als mutmaßlich Ausführende. Im Falle einer Verurteilung drohen ihnen Haftstrafen zwischen 25 Jahren und lebenslänglich. Das Verfahren des ursprünglich Mitangeklagten Zoltán A. wurde abgetrennt: Als einzig Geständiger hat er eine geringere Strafe zu erwarten.

Der Mordfall löste in der Slowakei große gesellschaftliche Verwerfungen aus. Den Protest...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.