Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Krisenfest?

personalie

  • Von Alexander Isele
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Antwort der Straße kam prompt: Kaum war verkündet, dass Hassan Diab neuer libanesischer Ministerpräsident werden soll, versammelten sich in Beirut Menschen, um gegen ihn zu protestieren: Diab vertrete die alte politische Machtelite. Dabei hatte sich der derzeitige Vizepräsident der Amerikanischen Universität Beirut für die Protestbewegung ausgesprochen. Auch in seiner ersten Ansprache, nachdem er von Präsident Michel Aoun am Donnerstag mit der Regierungsbildung beauftragt wurde, wandte sich Diab an diejenigen, die seit mehr als zwei Monaten gegen Misswirtschaft, Korruption und das politische System des ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.