Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Backofenhitze und Flammenwände

Australien ruft wegen Rekordtemperaturen und unzähligen Buschfeuern rund um Sydney den Notstand aus

  • Von Thomas Berger
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Dunkelrot war die Temperaturkarte Australiens in den vergangenen Tagen in fast allen Landesteilen eingefärbt - mit wenigen Ausnahmen wie dem Südwesten, der Nordostecke und Tasmanien sowie ein paar Streifen an den Küsten. Bei 49,9 Grad Celsius lag der Rekord, gemessen am Donnerstag im ländlichen Nullarbor in Südaustralien. Es ist der höchste Wert, der seit Beginn der amtlichen Wetteraufzeichnungen in einem Dezember registriert wurde. Allerdings war dies kein einsamer Ausreißer. Sondern dazu gesellten sich jede Menge lokaler Spitzenwerte teilweise historischen Ausmaßes.

Wer meinte, dass schon mit dem nationalen Durchschnitt von 40,9 Grad am Dienstag eine Höchstgrenze erreicht sei, wurde alsbald eines Besseren belehrt. Schon der Folgetag stellte den bisherigen Rekord für einen Dezembertag - vom nationalen Büro für Meteorologie auf Basis von über 700 Einzelwerten errechnet - ein und überbot ihn mit 41,9 Grad um einen ganzen Punkt.

...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.